Willkommen auf der Seite der BRH-Rettungshundestaffel Unterland e.V.

Unsere Rettunshundestaffel ist ein gemeinnütziger Verein. Alle Hundeführer, Einsatzelfer oder andere Mitarbeiter gehen ehrenamtlich in die Einsätze, arbeiten im Vorstand, in der Ausbildung oder als Helfer jeglicher Art am Gemeinschaftsprojekt. Darum sind wir natürlich auch auf Zuwendungen in Spendenform angewiesen. Helfen Sie uns Menschenleben retten. Weitere Infos unter Hilfe

Chronik

1970
Kontaktnahme mit dem Bundesverband für Selbstschutz (BVS).

1971
Ausbildung und Prüfung eines Rettungshundes in Heilbronn.
Suche nach geeignetem Übungsplatz durch Gespräche mit der Stadt Heilbronn

1973
Juni Einstellung der Ausbildung von Rettungshunden durch das BVS.
Vorbereitung einer Staffelgründung auf privatrechtlicher Ebene.
1 Einsatz in 1973

1974
August Gründungsversammlung der Rettungshundestaffel Unterland als die 1. privatrechtliche Rettungshundestaffel Deutschlands. Vorsitzender Herr Gerhard Lang.

1975
Januar Aufnahme in die Einsatzpläne des Stadt- und Landkreises Heilbronn.
März Unterzeichnung Pachtvertrag mit Stadt Heilbronn für ein Übungsgelände in Heilbronn.
November offizielle Platzeinweihung durch Ausrichtung der 1. Rettungshundeprüfung. Am Start 1 Hundeführer, Rainer Kölzig.

1976
Gründung der Landesverbandes Baden- Württemberg.

1977
Bau einer Unterstehhütte als Wetterschutz.
Gespräche über Kooperation mit der Deutschen Rettungsflugwacht (DRF).

1978
Besuch eines Ausbildungswochenendes beim Schweizer Katastrophenschutz in Thun.

1979
Absicherung von Helfer und Hundeführer im Rahmen einer Unfallversicherung des Landes.
Mai Suche nach 2 Kindern im Raum Böblingen.

 

1980
April Gasexplosion in Esslingen.
April Unterzeichnung des Kooperationsvertrages mit der Deutschen Rettungsflugwacht.
November Einsatz nach schwerem Erdbeben in Lioni/Italien.

1981
Gründung des Bundesverbandes für das Rettungshundewesen (BRH).
Gasexplosion in Mannheim.

1982
Übernahme Vorsitz durch Brigitte Kölzig.
Februar Gasexplosion Bruchköbel.
Februar Ernennung Gerhard Lang zum Ehrenvorsitzenden.
Auslandseinsatz im Nordjemen.

1984
10-jähriges Bestehen der Rettungshundestaffel Unterland.
Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Herrn Gerhard Lang.

1985
Auslandseinsatz Dammbruch Stavatal, Süditalien.

1986
Anerkennung unserer Staffel im friedensmäßigen Katastrophenschutz des Landes.

1988
Zuteilung der BOS-Lizenz mit Rufname „Antonius“.

1989
Auslandseinsatz nach Erdrutsch in Catak, Türkei.

1995
Februar Auffinden einer vermissten 73-jährigen weiblichen Person nach 8 Tagen Aufenthalt in der Kälte. Die Frau war nicht mehr bewegungsfähig und hat überlebt.

1997
Teilnahme an der Katastrophenschutz-Vollübung der Stadt Heilbronn.
Start Testphase für den Alarmplan Baden-Württemberg durch die Landespolizeidirektion 1 in Stuttgart.

1998
Integration des Alarmplan Baden-Württemberg als verbindliche Einsatzvorgabe.
 
2000
Januar Teilnehme am Neujahrsempfang der Landesregierung Karlsruhe.
März Wahl von Prof. Dr. Helmut Haller am Verbandstag zum neuen Präsidenten des Bundesverbandes.
Juni 90. Geburtstag unseres Gründers Gerhard Lang.
Juli Einladung bei Ministerpräsident Teufel in Stuttgart.
15 Einsätze in 2000.
 
2001
März Zusage zur Ausrichtung des 25-jährigen Jubiläums unseres Bundesverbandes BRH.
Mai Feierstunde zur Einführung der ökumenischen Notfallseelsorge für Stadt- und  Landkreis Heilbronn.
November Feier Eiserne Hochzeit von Gerhard und Annemarie Lang.
24 Einsätze in 2001.

 

2002
Juni Festakt 25 Jahre BRH im Bürgerhaus Heilbronn einschliesslich grossem Aktionstag auf der Theresienwiese in Heilbronn.
Juli 50. Geburtstag unseres Gründungsmitglieds und Kassenverwalters (seit Gründung der Staffel) Jürgen Weinreuter.
November 70. Geburtstag unseres früheren Ausbilders/Einsatzleiter Kurt Pfisterer.
23 Einsätze in 2002.

2003
Januar Einsatz bei Gasexplosion Eppingen.
Mai Teilnahme an Feier 50 Jahre THW Heilbronn und 40 Jahre THW Weinsberg.
Dezember Todesfall unseres Gründungsmitglieds und Ausbilder Georg Beichle.
21 Einsätze in 2003.

2004
März Todesfall Annemarie Lang.
August Feier des 30-jährigen Bestehens unserer Staffel.
Oktober Teilnahme an der Katastrophenschutz-Vollübung des RP.
24 Einsätze in 2004.

2005
Juni Feier 95. Geburtstag Gerhard Lang.
Juni Ernennung S. Tismer zum Leistungsrichter Rettungshunde
August Einladung zum 1.Meeting Rettungshundeteams im Schnee Bozen durch das Italienische Rote Kreuz.
12 Einsätze 2005.

2006
Februar Todesfall Gerhard Lang.
Oktober Todesfall Dieter Sütterlin.
Dezember Beginn Planung Beschaffung eines Einsatzfahrzeugs.
13 Einsätze 2006.

 

2007
März Start der ab dann jährlichen Übungswoche im Schnee in Steibis.
November Abholung unseres neuen Einsatzfahrzeugs.
9 Einsätze in 2007.

2008
März Schaffung von Einsatzstrukturen für Auslandseinsätze durch die Dachorganisation.
Oktober Erstellung eines Ausbildungs- und Einsatzvideos über unsere Staffel durch Heilbronner Stimme.
November Vorstellung unserer Arbeit vor Polizeibeamten aus der Region Heilbronn-Franken.
24 Einsätze in 2008.

2009
Januar erste Gespräche bezüglich Platzumbau Trümmergelände.
April Teilnahme am Nato Gipfel in Kehl mit kompletter Einsatzstärke.
Juni Teilnahme an  gemeinsamer Übung unseres Landesverbandes für Baden Württemberg im Raum Pforzheim.
Monat ? Teilnahme am Festakt zum 60jährigen Bestehen des Kreisfeuerwehrverbandes Heilbronn in Neckarsulm.
November Start unseres Platzumbau mit tatkräftiger und hervorragender Unterstützung der Firma SER.
17 Einsätze 2009.

2010
Juli Teilnahme an der Einladung Neubau der Integrierten Leitstelle ILS.
September offizielle Platzübergabe nach Umbau mit geladenen Gästen.
September Zusage eines weitern Einsatzfahrzeuges aus den Mitteln des Katastrophenschutzes.
September Großveranstaltung auf unserem Gelände durch das Auslandskader des BRH in Zusammenarbeit mit der ISAR.
Oktober Start des ab dann jährlichen Treffen mit den Jagdpächtern aus der Region.
19 Einsätze in 2010.

2011
Januar Abholung neues Einsatzfahrzeug.
April Teilnahme an Fahrerausbildung durch den Leiter der Autobahnpolizei Herrn Brockstedt.
Mai Teilnahme an der diesjährigen Landesübung im Raum Ulm abgehalten.
Juni Ausrichtung des jährlichen Runden Tisch der Katschutzeinheiten aus Stadt- und Landkreis Heilbronn durch uns.
November Entgegennahme des Paulchen Awards, ein Tierhilfepreis, der jährlich entsprechend dotiert vergeben wird.
Dezember Teilnahme an der Einweihung der Integrierten Leitstelle ILS bei der Berufsfeuerwehr.
12 Einsätze in 2011.

2012
Januar Besuch des jährlichen Neujahrsempfang THW Heilbronn.
April Teilnahme an der Katastophenschutz-Vollübung in Heilbronn.
August Teilnahme an der jährlichen stattfindenden Wochenendveranstaltung der DRK Rettungshundestaffel Bad Mergentheim.
September Teilnahme am Kindertag des Lions-Club Kiliansplatz Heilbronn.
September Einweihung der neuen Einsatzkleidung (Vorgabe vom BRH).
April Teilnahme am 60. Geburtstag des Landes Baden Württemberg als Vertreter aller Rettungshundestaffeln im Rahmen eines Tags der offenen Tür des Regierungspräsidiums Stuttgart.
November Weitergabe unserer alten Einsatzkleidung an Hilfsorganisationen in Mazedonien.
21 Einsätze in 2012.

2013
Januar Erstellung eines Rettungskonzepts für unser Trümmergelände. 
April Austausch mit der Redog aus Solothurn, der Partnerstadt von Heilbronn.
April Ausrichtung des Rettungshunde-Stammtisch für die umliegenden Staffeln durch uns.
Mai Teilnahme an der diesjährigen Landesübung, ausgerichtet von der Rettungshundestaffel Mittlerer Neckar.
Juli zum Sommerfest Grillabend mit Fleisch unserer Jagdpächter aus eigener Jagd.
Juli Ehrung von Brigitte Kölzig durch die Stadt Heilbronn für ehrenamtliches Engagement.
Juli Teilnahme an HaigernLive, eine Musikveranstaltung in Talheim.
Oktober Teilnahme am Festakt zum Tag der deutschen Einheit im Rahmen einer sog. Blaulichtmeile.
Oktober Teilnahme an Revierführerbesprechung der Polizeiverantwortlichen im Kloster Schöntal.
24 Einsätze in 2013.

2014
Januar Wahl Günter Baumann zum Ersten Vorsitzenden und Ernennung von Brigitte Kölzig zur Ehrenvorsitzenden.
Januar Start der Planungen zum  40-jährigen Jubiläum.
Februar Todesfall Dietmar Münch. Dietmar hatte damals den Landesverband gegründet und mit seiner Unterstützung erfolgte auch die Anerkennung 1986 im friedensmäßigen Katastrophenschutz.
Mai Start des Hütten-Neubau mit Stromanschluss.
April Teilnahme an Einladung von Innenminister Reinhold Gall zu einem Festakt anlässlich der Teilnahme am Bürgerfest am 3. Oktober im Innenministerium.
März Ehrung Brigitte Kölzig mit der Ehrennadel Kreisfeuerwehrverband Heilbronn.
Neuer Stammtisch „Club der Weissen“ für alle unsere Staffel-Senioren.
Mai Start der Grabarbeiten für unseren Stromanschluss.
Mai Einsatz in Heilbronn-Biberach im Zuge eines Scheueneinsturzes.
Mai Teilnahme am Festakt 50 Jahre DLRG Ortsgruppe.
Mai Teilnahme am Festakt 25 Jahre Rettungshundestaffel Mittlerer Neckar.
September Festakt Jubiläum 40 Jahre Rettungshundestaffel Unterland.

2015
Januar, Start der Vorbereitungen für den Neubau eines Schulungs- und Unterkunftsgebäudes

Juni, Beginn eigener SGH-Schulungen

September, Abbruch alte Holzhütte

Oktober, Auffüll- und Ausgrabarbeiten für den Neubau

Oktober, Ende der diesjährigen SGH-Schulungen mit Prüfung

Oktober, BRH Unterland Veranstalter der Landesübung Baden-Württemberg 2015

Oktober, Teilnahme an großer Katastrophenschutzübung im Raum Heilbronn

November, Beginn der Rohbauarbeiten

Dezember, Verleihung der Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg an Brigitte Kölzig,

überreicht durch IM Gall.

Dezember, Fertigstellung Rohbau und Richtfest