1000 Einsatzstunden der Rettungshundeteams

28.01.2015

Ehrung für 40-jähr. Mitgliedschaft: J. Weinreuter, R. Kölzig, G. Bindereif, Vorstand G. Baumann.

Fast 1000 ehrenamtliche Stunden verbrachten die Einsatzteams der Rettungshundestaffel Unterland im vergangenen Jahr insgesamt im Einsatz. In seinem Bericht zur Jahreshauptversammlung erinnerte sich Vorstand Günter Baumann vor allem an einen von 17 geleisteten Einsätzen. Im September konnte ein Vermisster, der in einer hilflosen Lage eine kalte Nacht draußen überstehen musste, am nächsten Mittag noch lebend von einem Rettungshund aufgespürt und dem Rettungskräftendienst übergeben werden. Solche Erfahrungen sind die Motivation der Rettungshundeführer für ihre weitere Aus-und Weiterbildung um auf hohem Niveau bei Tag und Nacht in Einsätze zu gehen. Im Moment stehen dafür 11 geprüfte Teams für die Fläche und 7 geprüfte Teams für die Trümmersuche bereit. Auch in der neuen Sparte der Ausbildung zum Mantrailer wurden bereits Basisprüfungen mit sehr gutem Ergebnis abgelegt, so dass die Staffel auch in diesem Suchbereich bald Hunde einsetzen kann.
Jürgen Weinreuter, seit 40 Jahren Kassier, wurde für dieses Jubiläum besonders geehrt. Auch Oberbürgermeister Mergel hatte ihn bereits am Neujahrsempfang mit der Medaille der Stadt Heilbronn für langjährige, ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet.

Für 2015 stehen nun der Neubau des Vereinsheims und die Planung der Landesübung im Vordergrund